Wasseranschluss für die Steinberghütte

Der Verein Steinberghütte e. V. traf sich zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung in der Steinberghütte in der Gemeinde Grattersdorf. Neben den Informationen von Vorsitzenden Erwin Nickl verlebten die Mitglieder einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag auf der Steinberghütte.

Bei gemütlichen Temperaturen in der Hütte und hervorragendem Ausblick konnten die Mitglieder das schöne Fleckchen Erde auf 850 Meter genießen. Dazu wurden sie mit Kaffee und Kuchen und Würstl hervorragend bewirtet. Selina Weber spielte zur musikalischen Unterhaltung auf ihrer Steirischen auf.

Die idyllisch gelegene Steinberghütte erfreut sich über rege Beliebtheit, informierte Erwin Nickl. Gerne wird sie genutzt als Ausflugsziel und uriges Quartier von Familien, Gruppen und Vereinen. Die Organisation der Belegung erfolgt von der Maschinenring-Geschäftsstelle. Um auch den 124 Mitgliedern eine Chance auf einen kurzfristigen Termin an Wochenende bieten zu können, werden die Hälfte der Wochenenden bis drei Monate vor Termin für Mitglieder reserviert.

Ermöglicht wird die Vermietung durch die Familien Kreipl jun. und sen.. Überaus zuverlässig und sorgsam kümmern sie sich um die Belegung, um sämtliche Reparaturen sowie die Pflege des Außenbereiches. Nickl bedankte sich im Namen des Vereins für den „Rund-um-Service“.

Auf Grund des trockenen Sommers im Vorjahr und auch wegen zunehmender Vorgaben eines Beherrbergungsbetriebes von Seiten des Landratsamtes habe man den Anschluss der Hütte an die gemeindliche öffentliche Wasserversorgung ins Auge gefasst, teilte Nickl mit. Die Kosten von Seiten der Gemeinde belaufen sich 2500 Euro, die Baggerarbeiten würden gesondert 7500 Euro kosten. Dies sei eine Investition in die Zukunft, erklärte Nickl. Die anwesenden Mitglieder stimmten einstimmig dem geplanten Anschluss zu.

Der viele Schnee im Winter habe auch zahlreiche Spuren hinterlassen, einige Ausbesserungsarbeiten wurden von der Familie Kreipl schon erledigt, zudem steht ein Arbeitstag an, informierte Nickl, zu dem die Mitglieder herzlich eingeladen sind. Eingeladen wurde zur Adventsfeier und zu drei Hüttennachmittagen. Ein großer Dank ging dabei an die bewirtenden Familien Jakob, Reitberger und Krinner.

Der kassenführende Hüttenwart Ludwig Kreipl jun. berichtete im Finanzbericht von den Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Jahr. Größere Investitionen flossen in Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten wie neue Balkontüren und ein neuer Elektroherd.

Geprüft und die Kasse für in Ordnung befunden haben die Kassenprüfer Robert Fischer und Hans Grill. Bewirtet wurden die Mitglieder mit Kuchen und Kaffee sowie Würstl in bewährter Weise von Waldtraud Birgmann, Anna Krinner, Carmen und Ludwig Kreipl sowie Steffi Goldblan.

Begrüßt werden zur Versammlung konnte auch Inge Leitl sowie die Ehrenmitglieder Rosa Stattenberger und Ludwig Kreipl sen. Zu Beginn wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht, dies waren Michael Baumgartner aus Plattling, Ehrenmitglied Heinrich Reitberger und Johann Hoffmann. Bürgermeister Alfons Gramalla empfahl ebenfalls den Anschluss an die Wasserversorgung. Insgesamt sei die Steinberghütte ein Schmuckstück der Gemeinde und ist weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Selbst der Gemeinderat nutzt die urige gemütliche Hütte für eine Gemeinderatsitzung.

Bild: Die Vorstandschaft des Vereins Steinberghütte e. V. vor der urigen Hütte mit Bürgermeister Alfons Gramalla (links) und Vorsitzendem Erwin Nickl (rechts), sowie den fleißigen Damen, die für Ordnung, Sauberkeit und Bewirtung sorgen.

ni