BMW
Premium-Partner der Maschinenringe

Der Wunsch, unseren rund 200.000 Mitgliedsbetrieben auch das Premium-Segment anzubieten, herrschte seit jeher. Die Anforderungen der Landwirtschaft sind vielseitig und mit der Marke BMW erwartet Sie nun ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit, Innovation, Sicherheit und Fahrfreude mit wirklich guten Konditionen.

Egal welchen Anspruch Sie an Ihr Premium-Fahrzeug haben, die breite Modell-Palette von BMW erfüllt jedweden Anspruch in der Mobilität. Ob der agile 1er BMW, der familienfreundliche 2er BMW, ein sportlicher 3er BMW oder auch geländegängige Fahrzeuge wie der BMW X3 - wir haben jedes Fahrzeug zu attraktiven Konditionen und einer einfachen Abrufschein-Mechanik.

> HIER GELANGEN SIE ZU ALLEN BMW-MODELLEN

Die X-Reihe

X1

  • Kompakte Karosserie mit 4,44 Meter Außenlänge.
  • Variables Platzangebot
  • Benzin- und Dieselmotoren, mit Vorderrad- und Allradantrieb
  • Geeignet als Zugfahrzeug bis zu 2 Tonnen Anhängelast

JETZT ZUM BMW X1

Der BMW X1 - kompakt und variabel
Der BMW X1 wird seit 2015 in der zweiten Generation angeboten und ist mit einer Außenlänge von 4,439 Metern das kompakteste und wendigste SUV der Marke BMW. Neben der gegenüber einem klassischen Kombi leicht erhöhten Sitzposition überzeugt der X1 vor allem mit seiner Variabilität. Die Sitze sind nicht nur bequem zu erreichen, sondern der Fahrer profitiert zusätzlich von einer besonders guten Rundumsicht. Je nach Transportaufgabe und erforderlichem Platz lässt sich die Rücksitzbank verschieben oder die Rücksitzlehne in drei Teilen nach vorne klappen. Im Zubehör bietet BMW verschiedene Wannen an. So lässt sich der Kofferraum auch zum Transport von Gemüsekisten und Eierkartons nutzen. Vielfältige Assistenzsystem vom Parkassistenten über den Abstandsradar mit aktivem Bremseingriff bis zur Speed Limit-Info erleichtern das sichere Fahren und Rangieren des X1. 

Der BMW X1 bietet viel Fahrspaß und moderne Technik bei kompakten Abmessungen. 

Auf Wunsch sind ein Headup Display, eine Rückfahrkamera und Navigationssystem lieferbar. Der X1 ist in vier Ausstattungslinien verfügbar, welche sich optisch und im Ausstattungsumfang unterscheiden. So gibt es die x-Linie, die Sports-Linie, den M-Sport sowie das Modell Advantage. 

BMW X3

  • Luxuriöses SUV mit üppigem Platzangebot & hohem Sicherheitsniveau
  • attraktive Motorenpallette
  • Einsteigsmodell mit HInterradantrieb udn Schaltgetriebe
  • Geeignet als Zugfahrzeug bis zu 2,4 Tonnen Anhängelast
  • Umfangreiche Palette an Sonderausstattungen verfügbar

JETZT DEN BMW X3 KONFIGURIEREN

 

Der X3 - ein bisschen mehr von allem
Als größerer Bruder des X1 zeigt der X3 Familienähnlichkeit, bietet aber in jeder Hinsicht mehr. Alle Passagiere des X3 genießen die hohe Sitzposition, die in Kombination mit dem großzügigeren Platzangebot zu langen Reisen einlädt. Die im Innenraum verarbeiteten Materialien sind hochwertig, Details wie das Ablage- oder Raumkonzept sind hier besonders ausgetüftelt.

Ob Panoramadach, berührungslos öffnende Heckklappe oder der Komfortzugang mit dem Starten des Motors ohne den Schlüssel in die Hand zu nehmen. Die Assistenzsysteme machen das Reisen mit dem X3 besonders sicher. So unterstützt das optionale Paket Driving Assistant mit der Auffahr- und einer Personen- sowie der Spurverlassenswarnung den Fahrer in vielen Situationen. In Kombination mit dem Automatikgetriebe bietet das Paket Driving Assistant Plus zusätzlich die Stop- & Go Funktion bei Fahrten im Stau. Die Kamerasysteme bieten auf Wunsch einen Rundumblick um das Fahrzeug. Mit Selective Beam steht dem Fahrer optional ein leistungsfähiger Fernlichtassistent zur Verfügung. Mit einem Kofferraumvolumen von 550 Litern bis 1.600 Litern bietet der BMW viel Platz für Gepäck.

Das Antriebskonzept des X3 ist klassisch mit längs eingebauten Motoren. Neben den Vierzylinder- sind auch Reihensechszylindermotoren verfügbar. Das Leistungsspektrum bei den Benzinern spannt sich von 184 PS bis zu 306 PS und bei den Dieseln von 150 PS bis zu 313 PS. Nur die kleinsten Motorisierungen sind mit Sechsgang-Schaltgetriebe verfügbar, ansonsten wird die Kraft über ein Achtgang-Automatikgetriebe übertragen. Mit dem Fahrerlebnisschalter lassen sich die Kennlinien für Gaspedal und Automatikgetriebe verändern. 

Der BMW 5er

5er

  • Business Fahrzeug
  • für Vielfahrer
  • Zahlreiche Innovationen
  • optional intelligentes Allradsystem
  • beeindruckende Leistung

Sie erhalten das Modell als

Touring

Limousine

*Abbildung zeigt Sonderaustattung, beispielhaftes Modell und Darstellung.

Noch vor der Markteinführung des neuen BMW 5er konnte Erwin Ballis, Geschäftsführer der Maschinenringe Deutschland GmbH und Bundesverband der Maschinenringe, die neue Limousine fahren. Wir haben ihn zum neuen BMW 5er interviewt.

Herr Ballis, wie war die erste Runde im neuen 5er?

Ballis: Wenn ich den Vergleich zum Vorgänger anstelle, dann ist hier nochmals ein Sprung nach vorne gelungen. Man denkt beim Vorgängermodell immer, das Auto sei ausgereift und stellt sich die Frage, was will man eigentlich noch verbessern? Doch wenn man mit dem neuen Modell fährt, dann ist es tatsächlich noch mal besser. Es ist von der Haptik besser, es ist vom Fahrgefühl her besser. Man spürt, dass es fast eine Klasse mehr ist. Man fühlt sich richtig gut in dem Auto.

Sie sind oft mit Autos wechselnder Marken unterwegs. Was fällt Ihnen am neuen BMW auf?
Ballis: Man merkt bei BMW, dass die sich Gedanken darum machen, was Business-Kunden tatsächlich brauchen, wenn man viel unterwegs ist. Selbst habe ich es noch nicht ausprobiert, aber das Auto synchronisiert die Termine mit dem persönlichen Outlook. Wenn die Strecke, die man zu einem Termin fahren will nicht frei ist, erhält man vorab eine Meldung. Normalerweise steigt man ein, gibt die Adresse ins Navi, das macht das Auto übrigens auch von selbst, und man bekommt die Meldung "Achtung Stau". Dann verschiebt sich der Termin. Wenn man es eine Stunde vorher gewusst hätte, hätte man vielleicht die Chance gehabt früher los zu fahren. 

Mögen Sie die vielen neuen Systeme?
Ballis: Oft habe ich schon Lösungen im Auto gehabt und später gemerkt, dass ich das eigentlich nicht brauche. Was ich bei BMW zum Beispiel immer nehmen würde, das ist das Head-Up-Display. Dann muss man nicht von der Fahrbahn weg schauen um die wichtigsten Infos zu sehen. Und der elektronische Abstandshalter und -warner, der automatisch bremst und den Abstand auf der Autobahn oder im Stau automatisch hält. Das finde ich eine tolle Lösung. Was ich häufig nutze ist das Navi und das ist in meinen Augen hier schnell und sehr, sehr gut.

Haben Sie Assistenzsysteme genutzt?
Ballis: Was ich im Vergleich zu anderen Herstellern gut finde ist, dass man bei BMW schrittweise hin geführt wird. Beim Abstandswarner hatte ich am Anfang immer noch den Fuß auf der Bremse, da ich mir nicht sicher war, ob es auch funktioniert. Und ich habe in den vergangenen zwei Jahren zwei, drei Situationen gehabt, wo das Auto stärker gebremst hat als ich es selbst getan hätte und wo es gut war, dass der Wagen das so gemacht hat. 

Wie gefallen Ihnen die digitalen Armaturen?
Ballis: Ich finde die schön, weil man damit ein wenig spielen kann. Das sieht auch immer etwas anders aus, je nachdem welchen Modus man gewählt hat. 

Was halten Sie vom Design des Wagens?
Ballis: Es ist schön und gut, aber ich hätte mehr erwartet. Ich mag das Provokante, also auch mal einen ganz anderen Stil. Dies hier ist mehr Evolution statt Revolution. 

 

Beim Kauf eines BMW 5er können Maschinenring-Mitglieder bis zu 21 Prozent sparen. 

> KONFIGURIEREN SIE SICH JETZT IHREN BMW 5er