Rückblick Energietour 2018

    ,

    Auch in diesem Jahr fand zum vierten Mal in Folge die Energietour im Kreis Höxter statt. Organisator war der Maschinenring Höxter zusammen mit dem Projekt LANDbrauchtWÄRME und dem ReBio Förderverein. Unter dem Motto „Energie erleben!“ besichtigten 40 Personen auf E-Bikes verschiedene Stationen rund um Bad Driburg, die sich in besonderer Weise mit dem Thema Energie beschäftigen.

    Startpunkt war die Burg Dringenberg. Von dort radelte die Gruppe nach Gehrden, um die örtliche Biogasanlage zu besichtigen. „Angefangen haben wir im kleinen Stil“, berichtete der Anlagenbetreiber Josef Rochell. Heute stellt die Anlage über 1 MW Leistung bereit und versorgt unteranderem das Gehrdener Schloss mit Wärme. Anschließend fuhr die Gruppe über Siddessen Richtung Herste, wo die aus rund 5.000 Modulen bestehende Photovoltaik-Freiflächenanlage steht. Herrn Benstein von der Solarpark BKR GmbH erläuterte die Planungs- und Bauphase und welche Hürden sie dabei zu bewältigen hatten. Mit einer Modulfläche von 8.000 m² gehört die gesamte Anlage zu den größten Anlagen NRWs. Nach der etwa 30 Kilometer mit dem E-Bike zurückgelegten Strecke, ging die Fahrt wieder zurück Richtung Dringenberg. Dort, am Fuße des Berges, gab es abschließend eine Besichtigung der alten Schöpfemühle, die früher als Pumpstation zur Wasserversorgung von Dringenberg eingesetzt wurde. Heute bietet sie einen kulturhistorischen Einblick in vergangene Zeiten.

    Von dort ging es mit letzter Akkulaufleistung den Dringenberg hoch zur Burg und damit zum Ende unserer sonnigen Tour. Wer Lust und Zeit hatte, konnte anschließend noch eine Führung durch die Burg Dringenberg mitmachen. Der Maschinenring Höxter bedankt sich bei allen Beteiligten, die unterstützend geholfen haben. Besonderer Dank gilt dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Dringenberg, die uns medizinische Hilfeleistung bereitgestellt hat und dem Heimatverein Dringenberg e.V. für die Führung und Bereitstellung der Räumlichkeiten. Außerdem bedanken wir uns für die Unterstützung von innogy, die uns mehrere Pedelecs zur Verfügung gestellt haben. Wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn die E-Bike Tour zum wiederholten Mal im Kreis Höxter stattfindet. Wo genau, bleibt jedoch bis dahin noch geheim.