Rückblick 3. Brakeler Apfelpflück- und Saftpresstag

    ,

    „Wir freuen uns, dass der Apfelpflück- und Saftpresstag innerhalb von drei Jahren zum dritten Mal stattfinden konnte“, sagt Organisator Micha Loewen vom Maschinenring Höxter und dem Projekt LANDbrauchtWÄRME. Trotz der schlechten Obsternte durch den Spätfrost in diesem Jahr freut sich Herr Loewen über die zahlreichen Anmeldungen. 15 Teilnehmer aus dem Kreis Höxter haben am 29. September in Brakel insgesamt knappe zwei Tonnen Obst pressen lassen.

    Die Gemeinschaftsaktion des Maschinenrings Höxter und der Stadt Brakel lud Bürger des gesamten Kreises dazu ein, ihr heimisches Obst nicht ungenutzt liegen zu lassen. Zu Gast war Wolfgang Diekmann von der MostManufaktur mit seinem MoMaMobil. Mit einer sogenannten Bandpresse bereitete das Saftmobil bei 79°C Celsius das Obst zu haltbarem Saft auf. „Man füllt sein selbstgepflücktes Obst vorne in die Saftpresse ein und muss nicht lange warten bis man es abgepackt als Saft wiederbekommt – einfach klasse“ sagt Christoph Schnückel, der 27 Kartons wieder mit nach Hause nahm.

    Auch die Kita aus Frohnhausen war wieder zu Besuch und hat mit den Kindern Obst pressen lassen. Die große Neugierde der Kinder, wie denn nun aus Obst Saft wird, war kaum zu übersehen. Herr Diekmann vom MoMaMobil hatte alle Hände voll zu tun, um den Kindern den Ablauf zu erklären. Ganz besonders faszinierend für die Kinder war der Trester, der angefasst werden konnte. Anschließend durfte sich jedes Kind noch über eine frischgebackene Waffel vom Waffelstand freuen. „Wer so fleißig gesammelt hat, sollte auch belohnt werden“, sagt Maschinenring Höxter Geschäftsführer Norbert Hofnagel.

    Auch im nächsten Jahr soll die Aktion am Heizwerk wiederholt werden. Wer vorab schon Informationen dazu haben möchte, darf sich gerne unter der Tel.: 05272/ 355 755 darüber informieren.