Beschäftigung von Saisonarbeitern in Corona-Zeiten

Wer muss getestet werden?

  • Bei Testpflicht, sprich mehr als 10 gleichzeitig beschäftigte Saisonarbeiter, müssen alle Beschäftigten getestet werden, die ab dem 4.09.2020 ihre Beschäftigung aufgenommen haben (unabhängig von Nationalität und Anreise, sprich auch der Nachbar, der bei der Obsternte aushilft). Nach dem 18.09. müssen nur noch die Beschäftigten getestet werden, die ihre Tätigkeit neu aufnehmen.

Was sind Saisonarbeiter?

  • Saisonarbeiter im Sinne der Corona Verordnung sind alle befristet Beschäftigten, die nur für eine begrenzte Dauer im Betrieb sind.

Wo können die Tests durchgeführt werden?

  • Die Test können aktuell bei den ausgewiesenen Schwerpunktpraxen durchgeführt werden. Hierfür gibt es ein Verzeichnis beim RKI (Robert-Koch-Insititut). Die täglich aktuelle Liste finden Sie HIER

Wer muss die Tests bezahlen?

  • Die Kosten für die Tests sind vom Arbeitgeber zu zahlen. Grundsätzlich gibt es kein Verbot zur Umlage bzw. Beteiligung des getesteten Beschäftigten. Stammt die Testperson aus einem Risikogebiet, so sind die Tests bis zum 30.09.2020 kostenlos für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Wie lange ist die Quarantäne einzuhalten?

  • Die Quarantäne für Saisonarbeiter ist grundsätzlich bis zum Vorliegen eines Negativtests bzw. einer 14-tägigen symptomfreien Quarantäne nötig.

Was muss ich im Fall einer Positivtestung tun?

  • Bei einer Positivtestung muss die betroffene Person von den anderen Beschäftigten isoliert werden. Grundsätzlich wird in diesem Fall das Gesundheitsamt Kontakt mit Ihnen aufnehmen, um den Positivfall zu begleiten. Das Gesundheitsamt/Ordnungsamt wird auch Freigabe erteilen, so wie die betroffene Person wieder arbeiten darf.

Was bedeutet das Tragen von Schutzmasken in der Betriebsstätten?

  • Das Tragen der Masken gilt in geschlossenen Räumen (Sortierraum, Hopfendarre, Werkstatt, Maschinenhalle....). In der Wohnstätte ist die Maskenpflicht nicht relevant. Bei größeren Wohneinheiten ist das Tragen der Maske z.B. in den Gängen zu empfehlen.

Muss auf dem Feld auch Maske getragen werden?

  • Nein. Nur in geschlossenen Räumen muss Maske getragen werden.

Wer trägt die Kosten für die Masken?

  • Der Betreiber, sprich landwirtschaftliche Unternehmer, muss ausreichend Mund-Nasen-Bedeckung bereitstellen.

Was habe ich grundsätzlich als Arbeitgeber zu beachten?

  • Der Arbeitgeber ist verpflichtet, täglich seine Mitarbeiter auf Symptome zu überprüfen. Markante Symptome sind Fieber, Schüttelfrost, Reduzierter Geruchs-und Geschmackssinn, Atemnot, Schmerzen beim Atmen, Kopf- und Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit.

Wer muss ein Hygienkonzept anfertigen?

  • Wie bei der Testpflicht sind Betriebe mit mehr als 10 Saisonarbeitskräften verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen.