Informationen zum Datenschutz

Informationen nach der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz

Wer ist der Verantwortliche für die Verarbeitung und wie kann ich diesen erreichen?

Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe e. V., Am Maschinenring 1, 86633 Neuburg a. d. Donau vertreten durch: Vorsitzender: Leonhard Ost, Geschäftsführer: Georg Thalhammer, Tel. 0049 8431 5388-0, Fax 0049 8431 5388-290, E-Mail: kbm.ev @ maschinenringe.de, Internet www.kbm-info.de

Wie kann ich meinen Datenschutzbeauftragten erreichen?

Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe e. V., z.H. Datenschutzbeauftragten, Am Maschinenring 1, 86633 Neuburg a. d. Donau, Tel. 0049 8431 5388-0, Fax 0049 8431 5388-290, E-Mail: kbm.datenschutzbeauftragter @ maschinenringe.de

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet, für welche Zwecke und nach welcher Rechtsgrundlage findet die Verarbeitung statt?

Mitgliederberatung und – betreuung

Das KBM e.V. betreut und berät seine Mitglieder im Rahmen der satzungsgemäßen Zwecke und Aufgaben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Mitgliedschaft (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) sowie ggf. weitere Beauftragungen. Zu diesem Zweck benötigt und verarbeitet das KBM personenbezogene Daten von Mitgliedern (Vorsitzende, Geschäftsführer und Mitarbeiter). Dies betrifft in der Regel Kontaktdaten, Geschlecht, Eintrittsdatum, Position und Funktion im Verein und den mit diesem Verein verbundenen Unternehmen.

Kunden/Lieferanten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist ein Auftrag (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b). Zu diesem Zweck benötigt und verarbeitet das KBM personenbezogene Daten der Ansprechpartner der Kunden und Lieferanten. Dies betrifft in der Regel Kontaktdaten, Geschlecht, Position und Name des Unternehmens.

Dienstleister

Das KBM e.V. beauftragt Dienstleister in seinem Auftrag als Referent bzw. Berater tätig zu werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist ein Vertrag (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b). Für die Zulassung der Dienstleister als Referent bzw. Berater und die Abwicklung der erbrachten Dienstleistungen werden personenbezogene Daten benötigt und verarbeitet. Dies betrifft in der Regel Kontaktdaten, Geschlecht, Führungszeugnis und Angaben zu beruflichen Qualifikationen.

Öffentlichkeitsarbeit

Zur Verfolgung der satzungsmäßigen Ziele pflegt das KBM e.V. eine intensive Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik sowie anderen Or-ganisationen und Stellen. In diesem Zusammenhang verarbeitet das KBM e.V. Kontaktdaten von Ansprechpartner im Rahmen einer notwendigen Kommunikation. Die Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO.

Speicherdauer

Die Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft bzw. Funktionsübertragung/ Beschäftigungsverhältnis und den rechtlich erforderlichen Fristen (z. B. DS-GVO, steuerrechtliche und/ oder sozialrechtliche Vorschriften, Förderrichtlinie) gemäß gespeichert.

Die Daten der Kunden/ Lieferanten/ Dienstleister werden für die Dauer der rechtlich erforderlichen Fristen (z. B. DS-GVO, steuerrechtliche und/oder sozialrechtliche Vorschriften, Förderrichtlinie) gemäß gespeichert.

Personenbezogenen Daten, die die Öffentlichkeitsarbeit betreffen werden so lange gespeichert, bis der Zweck der Öffentlichkeitsarbeit erfüllt ist.

Berechtigte Interessen

Das KBM e.V. hat ein berechtigtes Interesse an der Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung seiner Vereinsinhalte. Für interne Verwaltungszwecke werden die personenbezogenen Daten an unser Tochterunternehmer MR Beratungs- und Dienstleistungs GMBH und der MRPD GmbH zur Verarbeitung weitergeleitet. Zudem sind wir für die Bereitstellung und Wartung unserer Hard- und Software sowie die Datenträgervernichtung auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, die wir über eine Auftragsverarbeitung auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

Pflicht der Bereitstellung der Daten

Ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, ob die betroffene Person verpflichtet ist, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche möglichen Folgen die Nichtbereitstellung hätte?

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Mitgliederberatung und –betreuung, der Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Auftragsabwicklung bei Kunden/ Lieferanten und Dienstleistern erforderlich.

Werden die Daten übermittelt und wer sind Empfänger oder Kategorien von Empfängern?

Die personenbezogenen Daten der Mitglieder (Vorsitzende und Geschäftsführer) werden gegenüber unserem Tochterunternehmen MR Beratungs- und Dienstleistungs GMBH und der MRPD GmbH offengelegt und von diesem verarbeitet. Innerhalb der MR-Organisation in Deutschland werden Kontaktdaten (Name, Vorname, Adresse, Email-Adresse, Telefon) der Mitglieder weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung der Ziele des Vereins - erforderlich ist. Zudem werden die Kontaktdaten der Mitglieder an die unter der Marke „Ländlicher Dienst Bayern” im Verband der Dorf- und Betriebshilfsdienste in Bayern e.V. zusammengeschlossenen Trägerorganisationen und Vereinigungen von selbständigen Leistungsanbietern sowie die Sozialversicherungsträger und das BayStMELF übermittelt und dort verarbeitet.

Die personenbezogenen Daten der MR Berater werden an das BayStMELF und an dessen nachgeordneten Behörden übermittelt und dort verarbeitet.

Weitere Daten werden ohne Einwilligung nicht an Dritte übermittelt.

Für die Bereitstellung und Wartung unserer Hard- und Software sowie die Datenträgervernichtung sind wir jedoch auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, die wir über eine Auftragsverarbeitung auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

Werden die an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt, gibt es geeignete Garantien für die Übermittlung und wo kann ich angemessene Garantie einsehen bzw. eine Kopie erhalten?

Es werden keine Daten übermittelt.

Was sind meine Rechte, die ich als betroffene Person habe? Auskunftsanspruch, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung), Widerspruchsrecht und Datenübertragbarkeit, Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten beim Verantwortlichen.

Sie haben das Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf eine Einschränkung der Verarbeitung.

Wenn eine Verarbeitung auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgt, können Sie aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einlegen.

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten.

Bei einer Einwilligung haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung unberührt.

Falls Sie Fragen zu Verarbeitung haben oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich jederzeit an das Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe e. V., Am Maschinenring 1, 86633 Neuburg a. d. Donau, Fax 0049 8431 5388-290, E-Mail: kbm.datenschutzbeauftragter @ maschinenringe.de in Textform (Brief, Telefax oder E-Mail) oder den Datenschutzbeauftragten wenden. Die Kontaktdaten finden Sie oben auf dieser Seite.

Beschwerderecht

Zudem haben Sie auch ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz.

 

Neuburg, im März 2019, Revision 2.0