Sicherheitstechnische Betreuung (Fachkraft Arbeitssicherheit)

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Nicht kontrollieren, sondern beraten und unterstützen!

 

Arbeitssicherheit:

Der erste Gedanke – Besuch des Revisors der Berufsgenossenschaft…..

…..Arbeitssicherheit bedeutet jedoch eine gesetzliche Verpflichtung zur Beurteilung und Dokumentation der Arbeitsbedingungen.

Wer ist verpflichtet?
Landwirtschaftliche Unternehmer mit mindestens einem geringfügig beschäftigten Mitarbeiter (Minijob), unterliegen dieser Beurteilungs- und Dokumentationspflicht. Wer dieser Verpflichtung nicht oder nur unvollständig nachkommt, geht große Risiken ein.

LUV-Modell:
Egal ob Sie die Berufsgenossenschaft zur Teilnahme auffordert oder nicht, drei Schulungstage müssen Sie absolvieren. Im Anschluss sind die betrieblichen Gefährdungen zu beurteilen und der sich daraus ergebende Handlungsbedarf ist zu ermitteln und zu dokumentieren. Schwierig – durch komplexe Anforderungen und den extremen Zeitbedarf für die Zukunft.

Unsere Lösung
Viele Maschinenringe bieten die Dienstleitung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit gemeinsam mit dem Landesverband der Maschinenringe Niedersachsen an. Hierfür ist der Landwirtschaftsmeister Hartmut Gusewski aus dem Landkreis Cuxhaven als ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig.

Vorteil:
• Mit der angebotenen externen sicherheitstechnischen Betreuung können Sie die gesetzlichen Vorgaben praktisch, preiswert und sicher erfüllen.
• Weitere Schulungen brauchen Sie in diesem Fall nicht zu

 
Vor Ort –wie funktioniert‘s?

 Erster Schritt Basis
- Betriebsrundgang
- Hilfe bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung.

Zweiter Schritt Ermittlung des Handlungsbedarfes
- Erstellen von Betriebsanweisungen,
- Feststellen von Unterweisungsbedarf,
- sicherheitstechnische Maßnahmen.

Dritter Schritt
- Bearbeitung weiterer Fragestellungen.

Kosten/Zeitaufwand:
- ca. drei Stunden auf dem Betrieb,
- ca. ein bis zwei Stunden Nachbereitung und Zusammenstellung aller Unterlagen,
- Abrechnung aus Stundenbasis. Ordner: Sie erhalten einen gutsortierten Ordner mit allen Unterlagen, die die Arbeitssicherheit betreffen.

Und im Folgejahr?
Die sicherheitstechnische Betreuung kann zur Fortschreibung der Gefährdungs-beurteilung jährlich wiederholt werden. Der Aufwand für die Weiterpflege fällt dann deutlich geringer aus.