Betriebshilfe

    Der Betriebsleiter fällt aus - was nun?

    Egal ob Sie sich bei einem Arbeitsunfall die Hand gebrochen haben, eine Operation ansteht oder der Arzt Ihnen einen mehrwöchigen Kuraufenthalt verschrieben hat. Ihre Tiere nehmen darauf keine Rücksicht und der Betrieb muss weiterlaufen. Sie brauchen möglichst sofort eine Fachkraft, die für Sie einspringt und Ihre Arbeit übernimmt. Kühe müssen täglich gemolken werden, Schweine gefüttert und betreut werden, Hof- und Ackerarbeiten müssen erledigt werden.  

    Wir helfen Ihnen in Notsituationen und schicken Ihnen eine Fachkraft.

    Unsere Betriebshelfer sind gut ausgebildete Landwirte. Ob Milchviehstall oder Schweinezuchtbetrieb, Ackerbau oder Grünland, egal was passiert, wir bieten Ihnen die Sicherheit, dass Ihr Betrieb weiterläuft.  

    Die Kosten für den Betriebshelfer übernimmt die Landwirtschaftliche Sozialversicherung. 

    Je nach Ereignis ist die LKK, die LAK oder die LBG zuständig. Wir helfen Ihnen gerne bei der Erledigung der Formalitäten. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie und melden den Einsatz des Betriebshelfers bei der LSV an.

    Wer bekommt Hilfe?

    Wir bieten Ihnen Betriebs- und Familienhilfe in: 

    • in landwirtschaftlichen Betrieben
    • mit privaten Haushalten
    • in allen Familien mit Kindern bis 12 bzw. 14 Jahre (auch private Haushalten)

    Notsituation?

    SIE haben eine Risikoschwangerschaft und kleine Kinder?

    WIR kümmern uns um Ihre Kinder und versorgen Ihren Haushalt

    SIE sind Mutter geworden und hatten eine schwierige Geburt. Jetzt müssen Sie sich erholen.

    WIR helfen Ihnen bei der Pflege des Säuglings und unterstützen Sie im Haushalt.

    SIE müssen plötzlich ins Krankenhaus.

    WIR kümmern uns um Ihre Familie.

    SIE sind Mutter oder Vater, führen Ihren Haushalt, werden plötzlich krank und müssen sich schonen.

    WIR vertreten Sie bei allen gewohnten Tätigkeiten.

    Kostenträger?

    • die SVLFG in Baden-Württemberg 
    • die SVLFG in Bayern
    • die gesetzlichen Krankenkassen
    • Sozial- und Jugendamt
    • sonstige Beihilfeträger 

    wenn eine familiäre Notsituation vorliegt und ein Kind unter 12 bwz. 14 Jahren oder ein behindertes Kind im Haushalt lebt. 

    Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung und beraten Sie schnell und unbürokratisch.