Zurück

+49 8431 6499-1249
info@maschinenringe.com

    Beste Arbeitgeber in Neuburg kooperieren im sozialen und regionalen Umfeld

    ,

    Neuburg an der Donau | Maschinenring integriert CSR als Teil der Unternehmensstrategie gemeinsam mit Integra Soziale Dienste, um Menschen in der Region helfen zu können und weiteren Nutzen zu stiften.

    Als Vorreiter der „Sharing Economy“ steht der Maschinenring als NGO seit fast 60 Jahren für das „Teilen“. Teilen von Leistungen, Arbeitskraft und Maschinen in der Landwirtschaft, um wirtschaftlichen Nutzen für landwirtschaftliche Mitgliedsbetriebe zu schaffen.

    Jetzt teilt der Maschinenring auch mit dem gemeinnützigen Unternehmen Integra Soziale Dienste ab Mitte Oktober diesen Jahres die Arbeitskräfte für das neue Betriebsrestaurant und die Tagungsräume im Haus der Maschinenringe in Neuburg an der Donau. Unter Anleitung eines erfahrenen Küchenchefs, werden landwirtschaftliche, regionale und saisonale Lebensmittel zu wertigen Speisen für die rund 120 Mitarbeiter und zahlreichen nationalen und internationalen Gäste verarbeitet. Durch die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung im Sinne des Solidaritätsgedanken wird neben wirtschaftlichen Interessen, auch das soziale und regionale Umfeld noch stärker in den Vordergrund gerückt.

    Wir wollen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten für eine bessere Gesellschaft engagieren und dadurch auch unser qualitatives Wachstum durch verantwortungsvolles Handeln erreichen. Die Zusammenarbeit mit Integra ist ein erster Schritt, der uns stolz macht, so Erwin Ballis, Geschäftsführer Bundesverband der Maschinenringe e.  V.

    Durch die Kooperation sollen neuartige Kapazitäten geschaffen werden, eine langfristige Projektpartnerschaft angestrebt werden und ein interdisziplinärer Austausch mit vielfältigen neuen Potentialen geschaffen werden.

    Die gemeinsame Wertebasis und der Grundgedanke „Hilfe zur Selbsthilfe“ in einer starken Gemeinschaft,  haben uns dazu bewegt, diesen Weg zu gehen. Es ist für alle Beteiligten eine hervorragende Chance völlig neue Blickwinkel und gute Anregungen zu schaffen, so Marianne Schlamp, Geschäftsführerin der Integra Soziale Dienste gGmbH. Ende 2017 wird der Maschinenring ein Hotel in Neuburg eröffnen, auch hier wird eine Zusammenarbeit angestrebt.

     

    Bild 1: Das Kochteam: Werner Stark, Susanne Hartl, Jürgen Wittmann, Max Sparhuber (links nach rechts)

    Bild 2: Das Kochteam: Max Sparhuber, Jürgen Wittmann, Werner Stark (links nach rechts)

     

    Bildautor: 1, 2 Maschinenringe Deutschland GmbH

     

    Hintergrundinformation                                                                                      

    Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken  zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

    Integra Soziale Dienste gemeinnützige GmbH ist seit dem Jahr 2000 in den Landkreisen Neuburg/Schrobenhausen, Eichstätt, Pfaffenhofen, Donau-Ries und der Stadt Ingolstadt vertreten, um überwiegend Menschen mit psychischen- sowie Suchterkrankungen, allerdings auch mit anderen Einschränkungen und Behinderungen fachlich-professionell zur Seite zu stehen. Integra steht dafür ein, im Auftrag des Bezirk Oberbayerns und Schwabens für diesen Personenkreis gesundheitsfördernd und lebensbereichernd zu sorgen. Dies geschieht durch ca. 130 Mitarbeiter aus den psychologischen/pädagogischen, sowie hauswirtschaftlichen Fachgebieten, die diese rund 400 Menschen entsprechend ihrer Erkrankungen und Bedarfe begleiten. Die Hilfsangebote bei Integra werden grob in drei Bereiche unterteilt: Therapeutischen Wohngemeinschaften, Betreutes Wohnen in den eigenen vier Wänden sowie Werkstätten als Beschäftigungsorte für Zuverdienst und sinnvoller Tagesstruktur. Und genau im Rahmen letzterer werden nun durch die Zusammenarbeit mit Maschinenringe in Neuburg weitere uns anvertraute Menschen produktive Aufgaben finden und somit wieder einen wertvollen Beitrag in der “normalen” Welt leisten können.

    Ansprechpartner                                                                                      

    Maschinenringe Deutschland GmbH                          

    Am Maschinenring 1                                                

    86633 Neuburg a. d. Donau                                     

    www.maschinenring.de                                             

    Ansprechpartner: Ulrike M. Heitzer

    T 0 84 31 I 64 99 - 10 25

    F 0 84 31 I 64 99 - 10 39

    ulrike.heitzer@maschinenringe.com