Zurück

+49 8431 6499-0
info@maschinenringe.com

    • Die Besucher aus Litauen mit Dr. Hans Habermeyer

    Litauen zeigt Interesse am Maschinenring

    ,

    Litauische Delegation im Haus der Maschinenringe. In Deutschland ist der Maschinenring seit über 60 Jahren ein Erfolgsmodell, das einen großen Teil dazu beigetragen hat bäuerliche Landwirtschaft zu erhalten. Auch in anderen Ländern ist das auf dem Solidaritätsgedanken der Landwirte beruhende Modell, Technik und Know-How von großem Interesse. Heute war eine Gruppe der Landwirtschaftsakademie in Kaunas im Auftrag des litauischen Landwirtschaftsministeriums im Haus der Maschinenringe zu Gast. Aus erster Hand informierte sich die Gruppe über Aufbau und Funktionsweise der Maschinenringe in Deutschland. Dr. Hans Habermeyer zeigte auf, wie ein Maschinenring funktioniert. Wer Mitglied werden kann und wie die Mitbestimmung der Landwirte organisiert wird. Er gab Einblick in den Praxisalltag von Ringarbeit, Betriebshilfe und Dienstleistungsvermittlung. Um darüber hinaus auch einen Einblick in die praktische landwirtschaftliche Arbeit im Maschinenring zu erhalten, besuchte die Delegation einen Bio-Hühnerhof und einen Ackerbaubetrieb. Das Fazit zum Besuch war durchwegs positiv, so war sich Prof. Dr. Gediminas Radzevicius sicher: „Der Maschinenring als landwirtschaftliche Kooperationsform ist auch für Litauen eine sehr interessante Möglichkeit und erleichtert die überbetriebliche Organisation, Vermittlung und Abrechnung um ein Vielfaches.“

    HINTERGRUNDINFORMATION
    Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

    Bundesverband der Maschinenringe e.V.
    Am Maschinenring 1
    86633 Neuburg a. d. Donau

    PRESSEANSPRECHPARTNER
    Guido Krisam
    T +49 (0) 8431 6499 - 1059
    Guido.krisam@maschinenringe.com www.maschinenring.de