Zurück

+49 8431 6499-1249
info@maschinenringe.com

    • Der Geschäftsführer Erwin Ballis betonte die Wichtigkeit der Rolle des Maschinenrings beim Zuerwerb für Landwirte.

    Profis treffen Profis

    ,

    Profis treffen Profis 

    Der Winter steht noch nicht ganz vor der Tür aber die Dienstleistungsprofis des Maschinenrings stehen schon in den Startlöchern. Heute trafen sich im Haus der Maschinenringe 80 Geschäftsführer und Mitarbeiter von Maschinenringen, um die letzte Winterdienstsaison zu resümieren und sich für die kommende Wintersaison fit zu machen. 

    Durch die Vermittlung der Maschinenringe verrichten Landwirte bundesweit Facility-Management Dienstleistungen. Der Schwerpunkt liegt beim Winterdienst, wie Leonhard Ost, Präsident des Bundesverbands der Maschinenringe betonte. Aber auch in der Vegetationspflege verrichten immer mehr Landwirte Dienstleistungen für Formen und Kommunen. 2.151 Objekte werden aktuell von 2.000 Landwirten betreut. Insgesamt wurden in der Winterdienstsaison 2016 / 2017 45.000 Einsätze gezählt. Die Kunden zeigten sich mit der Leistung der Landwirte dabei sehr zufrieden. „Das beweist die extrem Niedrige Reklamationsquote von lediglich 0,8%“, berichtete Vertriebsleiter Klaus Schinko. Für die Landwirte ist dieser Zuerwerb extrem wichtig. 43% der Landwirte gaben in einer Mitgliederbefragung der Maschinenringe an, auf Zuerwerb angewiesen zu sein. 95 Kunden nutzen aktuell die Leistungen der Landwirte, die über den örtlichen Maschinenring vermittelt werden. Aus diesen Aufträgen konnten 2016 5,45 Mio. Euro an die Landwirte ausgeschüttet werden. 

    Da immer mehr Firmen auf die Leistungen der Dienstleistungsprofis setzen sind die Maschinenringe immer auch auf der Suche nach Landwirten, die Interesse an Winterdienst- oder Vegetationspflege-Jobs haben. Interessierte Landwirte können sich bei Ihrem örtlichen Maschinenring melden. 

    HINTERGRUNDINFORMATION

    Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

    Zur sofortigen Veröffentlichung frei. Bei Veröffentlichung wird um ein Belegexemplar oder eine kurze eMail mit entsprechendem Link gebeten.

    Bundesverband der Maschinenringe e.V.
    Am Maschinenring 1
    86633 Neuburg a. d. Donau

    PRESSEANSPRECHPARTNER
    Guido Krisam
    T +49(0) 8431 6499 - 1059
    Guido.krisam @ maschinenringe.com
    www.maschinenring.de