Zurück

+49 8431 6499-1249
info@maschinenringe.com

    Traumberuf Prinzessin? Viel lässiger: Eine Ausbildung beim Maschinenring.

    ,

    Neuburg an der Donau | Am Freitag, den 30. September 2016, um 14.00 Uhr wollen die Auszubildenden der Maschinenringe junge Menschen und Schulabgänger für das Unternehmen begeistern. Erfahrungsberichte von derzeitigen Auszubildenden, die im Übrigen diesen Tag völlig eigenständig organisieren, sind für potentielle Auszubildende sicher spannender als bloßer Fachjargon. An diesem Tag haben alle Teilnehmer die Möglichkeit das „Haus der Maschinenringe“ in Neuburg zu erkunden, mit Mitarbeitern zu sprechen und sich Informationen aus erster Hand zu holen. Selbstverständlich gibt es für diesen Tag auch eine Snackbar im Betriebsrestaurant, damit in geselliger Runde diskutiert werden kann, so Leon Zimmermann, Auszubildender zum Informatikkaufmann.

    Seit einigen Jahren gibt es den erfolgreichen „After School Event²“ der Maschinenringe. Uns ist wichtig, dass künftige Bewerberinnen und Bewerber offen in den Dialog mit uns gehen, um dann eine Entscheidung für ihren beruflichen Werdegang treffen zu können. Dies ist für viele eine Chance sich schon vor einem Bewerbungsschreiben über uns und unsere Leistungen zu erkundigen, so Dirk Eichler, Personalleiter der Maschinenringe Deutschland GmbH. 

    Für das Ausbildungsjahr 2017 bietet der Maschinenring in der Bundeszentrale Ausbildungsangebote zum Kaufmann für Büromanagement, Veranstaltungskaufmann und Medienkaufmann. 

    Im Juni dieses Jahres wurden die Maschinenringe ausgezeichnet als „Deutschlands Beste Arbeitgeber. Wir sind sehr stolz auf unsere Azubis, die pro aktiv  und verantwortlich vom Anbeginn ihrer Tätigkeiten in Projekte einbezogen werden. Für uns als Unternehmen sind auch die Sichtweisen von Jugendlichen spannend, um Impulse für die nächsten Generationen zu setzen, so Erwin Ballis, Geschäftsführer. 

    Selbstverständlich sind auch Schulklassen für eine Exkursion eingeladen. 

    Die Anmeldung ist unter www.maschinenring.de/afterschoolevent oder per Email azubi @ maschinenringe.com möglich.

     

    Word: Einer der besten Arbeitgeber Deutschlands lädt zum "After School Event" ein.

    Bild 1: Gruppenbild. Die Organisatoren des After School Event - die Auszubildenden der Maschinenringe Deutschland GmbH
    Bild 2: Menekse Ciftcibasi ist Auszubildende beim Maschinenring. 

    Bildautor Maschinenringe Deutschland GmbH

    Zur sofortigen Veröffentlichung frei. Bei Veröffentlichung wird um ein Belegexemplar oder eine kurze eMail mit entsprechendem Link gebeten. 

     

    Hintergrundinformation

    Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken  zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

     

    Ansprechpartner:
    Ulrike M. Heitzer
    Projektmanager Marketing
    Tel.: 08431 6499-1025
    ulrike.heitzer@maschinenringe.com