Neue Vorsitzende der Maschinenringe

    ,

    Jürgen Hahn aus dem MR Landkreis Ansbach e.V. und Felix Schorr aus dem MR Gerolzhofen e.V. sind im Frühjahr dieses Jahres neu als Vorsitzende in den jeweiligen Maschinenringen gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch! Zugleich gilt allen tätigen und ebenso den bisherigen MR-Vorsitzenden und Vorstandsmitgliedern eine hohe Wertschätzung und Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Nachfolgend ein kurzes Portrait der Neuen.

    Das Miteinander wird groß geschrieben

    Der 26-Jährige Ackerbauer Felix Schorr ist neuer Vorsitzender im MR Gerolzhofen und überzeugte die Mitglieder durch sein junges Auftreten. Im Maschinenring ist er bekannt, da er seit vielen Jahre die Einsatzleitung der ZR-Anbau- und Rodegemeinschaft innehat.

    „Das Denken im Maschinenring gefällt mir. Hier werden Möglichkeiten aufgezeigt, die wir Landwirte selbst beeinflussen können – ob in der Mechanisierung oder im Einkommensmix“, begründet er sein Engagement für die Selbsthilfe-Einrichtung. Gerade im Bereich Zuerwerb sieht er künftig noch weiteres Potential.

    Schwerpunkte Betriebshilfe und Personal

    Jürgen Hahn, neuer Vorsitzender im MR Landkreis Ansbach e.V., bewirtschaftet gemeinsam mit Ehefrau Elisabeth einen Vollerwerbsbetrieb mit Milchvieh und Biogas in Niederoberbach. Schon seit langem ist er in der MR-Vorstandschaft aktiv. Das große Thema in der Landwirtschaft sieht der 45-Jährige in der Arbeitsbelastung. „Familien werden künftig verstärkt Tätigkeiten abgeben oder Mitarbeiter einstellen“, meint er. Bei beidem könne der Maschinenring seine Mitglieder unterstützen.

    Ein weiterer Schwerpunkt der Selbsthilfe-Einrichtung ist und bleibt die Sicherstellung der Betriebshilfe. „Es ist mir ein großes Anliegen, wieder mehr Helfer und Helferinnen zu gewinnen - ob in Festanstellung oder klassisch nebenberuflich wie bisher“, betont er.