Jahreshauptversammlung 2020

    ,

    Maschinenring verabschiedet Ulrich Diener

    Bei der Jahreshauptversammlung des Maschinenrings Tuttlingen-Stockach in Emmingen hieß Peter Mühlbach, 1. Vorsitzender, alle Mitglieder, Ehrengäste und Mitarbeiter herzlich willkommen. Anschließend begrüßte auch Geschäftsführer Volker Diener die Besucher und begann mit dem Geschäftsbericht. Hierbei stieß besonders die Umsatzsteigerung des Grünschnittes hervor. Seit 2019 kompostiert der Maschinenring den Grünschnitt der Bürger des Landkreises Tuttlingen, um es später den Landwirten als wertvollen Kompost wieder bereitzustellen. Diener betonte den damit verbundenen ökologischen Kreislauf. Im Anschluss folgten die Grußworte einiger Ehrengäste. Der positive Kassenbericht wurde von dem ehemaligen Geschäftsführer Ulrich Diener vorgetragen. Die Kassenprüfer Bernd Schaz und Bernhard Scheppe bestätigten die korrekte Kasse und Bernhard Scheppe bat um Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig von der Versammlung anerkannt wurde.

    Der Höhepunkt der Versammlung war die emotionale Laudatio des früheren Vorsitzenden und Wegbegleiter Norman Kipp zur Verabschiedung von Ulrich Diener nach 45 Jahren Geschäftsführung in den wohlverdienten Ruhestand. Kipp berichtete von der Geschäftsübernahme 1974, in der alle Unterlagen in einer Schuhschachtel verpackt waren, bis zur heutigen erfolgreichen Entwicklung des Maschinenrings mit über 8 Millionen Euro Umsatz unter der Leitung von Ulrich Diener.

    Geehrt wurden zudem die Mitarbeiter Rolf Seier, Uwe Obergfell, Falk Hößrich und Sabine Kapp für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit. Ulrich Diener blickte auf die Anfänge zurück und dankte für die langjährige Treue und Loyalität im Betrieb. Geschäftsführer Volker Diener überreichte den Geehrten ein Präsent als Dank und Anerkennung für die engagierte Mitarbeit.

    Zum Schluss der Veranstaltung brachte Angela Merkel alias Marianne Schätzle die rund 130 Anwesenden zum Lachen.