Nährstoffbörse

Nährstoffbörse

Sie möchten Ihren Betrieb vergrößern und mehr Tiere halten? Oder Sie möchten mehr Lagerraum für Wirtschaftsdünger schaffen. Dann müssen Sie Ihren Betrieb vorher beurteilen lassen. Das geschieht über ein sogenanntes Beurteilungsblatt. Dabei wird abgeschätzt, wie sich der betriebliche Nährstoffanfall mit der Größe der landwirtschaftlichen Fläche Ihres Betriebes verträgt.

Ergibt sich dabei ein Missverhältnis, brauchen Sie einen so genannten Flächennachweis, um zu belegen, dass Ihnen das entsprechende Stück Land neun Jahre lang zur Verfügung steht. Doch das ist in vielen Fällen ein Problem. Pacht- oder Abnahmeverträge laufen heute oft nur über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren.

Eine Alternative in diesem Fall ist die Nährstoffbörse. Sie gibt Ihnen eine Vermittlungsgarantie, welche für neun Jahre gilt. Das Besondere an diesem Angebot ist, dass Sie Ihre Nachbarn, Bekannte oder andere Lohnunternehmen mit Wirtschaftsdüngern beliefern können. Die Absprachen mit ihnen treffen Sie jährlich. Die Nährstoffbörse dokumentiert und kontrolliert, ob der abgebende Betrieb ausreichend abgegeben hat – und ob der aufnehmende Betrieb nur die ihm zustehende Menge entgegengenommen hat. Die Nährstoffströme dokumentieren wir dabei per Lieferschein.

Sie haben noch Fragen oder Wünsche? Rufen Sie einfach an oder schicken eine Mail oder Fax. Ich unterstütze Sie gerne! Oder informieren Sie sich unter:

Nährstoffbörse für Landwirte

Bericht zur Mitgliederversammlung 2020

Im Bereich der Nährstoffbörse werden wie in den Vorjahren immer weniger Vermittlungsgarantien (VG) ausgestellt. In 2019 waren es 12 Garantien, wobei es sich um 11 Aufstockungen von bestehenden VG‘s und um eine Neuausstellung handelt. Durch die steigenden Anforderungen im Bereich des Baurechts und des Gewässerschutzes verlagert sich die Verwendung der VG’s von vorwiegenden Neubaugenehmigungen für Stallungen zu Genehmigungen für Lagerräume von Wirtschaftsdüngern oder Futtermitteln, Legalisierungen, Umnutzungen (Betriebsumstrukturierungen) etc.

In 2019 gab es insgesamt 301 aktive und inaktive Vermittlungsgarantien, wodurch Einnahmen von 70.328,50 € erzielt wurden.

In der Wirtschaftsdüngervermittlung wurde nur noch wenigen Betrieben geholfen, da dieses Geschäftsfeld eingestellt wurde. Die sehr gute Vernetzung der verschiedenen Lohnunternehmen und die immer entspannter werdende Wirtschaftsdünger-Situation, haben uns zu diesem Schritt bewogen. Sollten Sie jedoch Probleme in der Vermittlung haben, stellen wir Ihnen gerne unsere Kontakte zur Verfügung, welche sich über die letzten Jahre bewährt haben. 

Im Winter 18/19 konnten wir uns im Nährstoffmanagement weiter festigen und den Kundenstamm leicht ausbauen. Bei 719 gerechneten Nährstoffvergleichen, 70 Nährstoffvergleichsplanungen, 283 Frühjahrsdüngebedarfsermittlungen, weiteren Hilfestellungen wie z. B. bei der Meldung von Wirtschaftsdüngerlieferungen und zahlreichen gut verlaufenden Prüfungen der LWK NRW, freut es uns, dem uns entgegen gebrachten Vertrauen gerecht zu werden.

Kontakt

Betriebshilfsdienst und Maschinenring Warendorf-Münster e.V.

Betriebshilfsdienst und Maschinenring Warendorf-Münster e.V.


Telefon: +49 2581 98842-33

Fax: +49 2581 98842-30

E-Mail: naehrstoffmanagement@bhd-mr-waf.de

Waldenburger Straße 8
48231 Warendorf

Downloadbereich