Zurück

Betriebshilfsdienst und Maschinenring

Warendorf-Münster e.V.


+49 2581 988420
info@bhd-mr-waf.de

    Spontan in den C-HR verliebt

    ,

    Franz Hirmer aus Pförring, Mitglied im Maschinenring Eichstätt, war auf der Suche nach einem schlichten SUV. Dann sah er den Toyota C-HR und war begeistert. Mehrere Jahre fuhr Franz Hirmer einen Kleinwagen. Doch dann begab sich das Maschinenring-Mitglied aus Pförring am Rande der Hopfenregion Hallertau auf die Suche nach einem schlichten und kompakten SUV. Die Wünsche nach Platz und einer Anhängerkupplung deuteten auf einen pragmatischen Fahrzeugkauf hin. Doch durch Zufall kam Hirmer auf einer Radtour in der Nähe seines Wohnorts an einem Toyota-Autohaus vorbei. Hier wurde damals gerade die Händler-Präsentation des C-HR vorbereitet. Hirmer fand das neue Modell extravagant und war nach einer Sitzprobe schon leicht infiziert.

    Design und Konzept überzeugen
    Kurze Zeit später folgte eine Probefahrt über ein Wochenende. Danach war dann alles klar, wie Franz Hirmer sagt. „Bei den anderen Autos kam ich mir verloren vor, weil die so groß sind. Und im C-HR sitzt man für mein Format echt super drin. Ich hab vom Fahrersitz aus einen tollen Überblick. Vor allem das Design hat mir gleich gut gefallen. Und die Ausstattung überzeugt, da erhält man viel für sein Geld. Das ist schon toll“, beschreibt Hirmer seine Kaufgründe. Den Toyota C-HR bestellte Hirmer in der Ausstattungslinie Lounge mit beeindruckendem Soundsystem und natürlich mit Anhängerkupplung. „Der hat alles, was man braucht, damit es richtig Spaß macht. Dank dem Maschinenring habe ich einen schönen Nachlass erhalten, obwohl das Fahrzeug ganz neu auf dem Markt war“, so Hirmer. Beim Antrieb bietet Toyota für den C-HR neben dem 1,2-Liter-Benzinmotor auch eine Hybrid-Version an. Doch Fanz Hirmer nutzt seinen C-HR hauptsächlich auf längeren Strecken, deshalb hat er sich für den Benzin-Motor entschieden. Diese Motorisierung genüge völlig, so Hirmer. Aber wenn es mal schnell gehen soll, dann steigt er einfach auf sein gepflegtes Aprilla-Motorrad aus den 90er Jahren um.

    Die Bestellung ist problemlos gelaufen, das Autohaus hat für Franz Himer sogar den Abrufschein beim Maschinenring Eichstätt angefordert, er musste sich um nichts kümmern, wie er betont. Beständig und zuverlässig Seit der Auslieferung im Frühjahr hat der Toyota schon sehr viele Kilometer ohne Probleme zurückgelegt. Immerhin fährt Franz Hirmer im Monat 2.000 Kilometer. Dabei begeistert der C-HR seinen stolzen Besitzer jeden Tag wieder neu.

    Sichern Sie sich als Mitglied 20% MR-Rabatt beim Kauf des Toyota C-HR

    KONFIGURIEREN SIE JETZT IHR WUNSCHMODELL