Du hast die URL erfolgreich in deine Zwischenablage kopiert!
ZurückZurück
Magazin
Magazin Ausgabe 02/2023
02/2023
28. Juni 202328.06.23
Mit Solarenergie bares Geld sparen
Maschinenringe Deutschland GmbH

Raphael Haug ist Produktmanager bei LandEnergie, dem Energieversorger der Maschinenringe. Seine Kollegen und er werden immer häufiger gefragt, ob und wie sich neue PV-Anlagen aktuell lohnen. Die Antwort darauf lesen Sie hier.

Raphael, Du beobachtest den Markt ganz genau: Lohnen sich neue PV-Anlagen aktuell?

Eine neue Anlage ist nach wie vor grundsätzlich interessant. Die Energiekosten sind stark gestiegen. Ein hoher Eigenverbrauch des erzeugten Stroms auf dem Betrieb ist der Schlüssel, um trotz Investitionskosten Geld zu sparen.

Und wenn ich wenig bis keinen Strom selbst verbrauchen kann?

Dann empfehle ich, wirklich ganz konservativ zu rechnen und zu kalkulieren. Wer eine Anlage plant, die den erzeugten Strom komplett ins Netz einspeisen soll, muss sich das genau überlegen. Die Preise für PV-Module liegen aktuell auf einem hohen Niveau, die Zinsen für eventuelle Kredite sind gestiegen und die aktuelle EEG-Umlage allein rechnet sich auch nicht.

Habt ihr eine Faustformel für eine konservative Kalkulation?

Pauschal gibt es das nicht. Wir sagen, dass sich eine neue PV-Anlage innerhalb von zehn Jahren refinanziert haben sollte. Ich würde mit 30 Cent pro Kilowattstunde beim Strompreis rechnen. Aktuell sind es im Schnitt gute zehn Cent mehr. Wenn der Strompreis also sinkt – was durchaus passieren kann – rechnet sich die Anlage selbst dann noch. Stellt man sich die Frage „Volleinspeisen oder selbst nutzen?“, dann zeigen Rechenbeispiele, dass bereits niedrige Eigenverbrauchsquoten reichen, damit es finanziell aufgeht.

Du hast noch Fragen?

Raphael Haug

Produktmanager erneuerbare Energien

08431 6499 -1458

raphael.haug@maschinenringe.com

Worauf sollte ich als Landwirt noch achten?

Auf das Kleingedruckte. Ich weiß, niemand liest das gerne. Niemand kann aktuell prognostizieren, wie genau sich der Strompreis entwickelt. Viele Anbieter kalkulieren aktuell jedoch mit den hohen Preisen. Das kann verlockend aussehen, sich in der Zukunft aber als falsch herrausstellen.

Lohnen sich Batteriespeicher mittlerweile wirklich?

Im vergangenen Jahr wurde bei zwei Drittel aller neu installierten privaten PV-Anlagen auch ein Batteriespeicher mit verbaut. Die Technik wird ständig effektiver, Massenproduktion senkt die Produktionskosten. Kosten für unverzichtbare Rohstoffe wie Lithium und Kupfer sind wiederum gestiegen, ebenso wie die Lieferzeiten. Durch die hohen Strompreise lohnen sich Speicher immer mehr. Aber auch hier sollte konservativ und nicht euphorisch gerechnet werden.

Teile jetzt diesen Artikel

ZurückZurück
Fragen?