Du hast die URL erfolgreich in Deine Zwischenablage kopiert!
ZurückZurück
MagazinAbo
Magazin Ausgabe 02/2023
02/2023
28. Juni 202328.06.23
So macht Einzelkorn-Aussaat im Raps Sinn
Bundesverband der Maschinenringe e.V

Patrick (links) und Georg Moog demonstrieren im März auf ihrem Rapsfeld den Einsatz der Sämaschine.

Patrick und Georg Moog haben den Rapsanbau auf ihrem Betrieb im südlichen Baden-Württemberg auf Einzelkorn-Aussaat umgestellt. Die überzeugten Maschinenring-Landwirte säen mit der 2022 angeschafften zwölfreihigen Technik auch überbetrieblich aus.

Er ist „Vollblut-Ackerbauer“, das sagt der 27-jährige Patrick Moog auf die Frage nach seinem Betriebsschwerpunkt als erstes. Er hat den Betrieb seiner Eltern 2022 übernommen. Seitdem sitzt er nicht nur mit Begeisterung im Schlepper, sondern er hat sich auch für den Stall einiges vorgenommen: Den aktuellen Bestand von 70 Milchkühen will er bald auf 120 Tiere aufstocken. Die Baumaßnahme sieht der Landwirtschaftsmeister ohne große Sorgen. Das Gebäude steht schon, der Ausbau ist überschaubar. Vor sechs Jahren hatte sich die Familie auf die Haltung von Legehennen spezialisiert und einen Stall für 12.000 Hennen gebaut. Das Geschäft erwies sich dann als extrem mühsam, weil der Eierpreis mit weniger als zehn Cent keine Gewinne zuließ. Also stehen in ein paar Monaten Milchkühe im ehemaligen Hühnerstall. Vater und Sohn ziehen bei allen Entscheidungen an einem Strang und kümmern sich gemeinsam um die Herde und um den Ackerbau.

40 Millionen Hektar Anbaufläche nimmt Raps in der Saison 2022/23 weltweit in Anspruch. Das sind vier Millionen Hektar mehr als noch vor zehn Jahren und insgesamt mehr als jemals zuvor.
Das ist ein
MagazinAbo
Artikel

In der Regel hat Dein Maschinenring das Magazin für dich abonniert.

Bitte logg' dich ein,um den Artikel zu lesen!
ZurückZurück
Teile jetzt diesen Artikel

ZurückZurück
Fragen?